DIY: Ein Hamburg-Souvenir als Gastgeschenk

Es ist kein Geheimnis, dass Mr. Right zwei linke Hände hat. Um Baumärkte wird daher schon mal ein großer Bogen gemacht wie um IKEA an einem Samstag-Mittag. Doch für unserer größtes Hochzeits-DIY-Projekt musste er das komplette Programm über sich ergehen lassen. Wir waren im Baumarkt, in der Werkstatt meines Papas, haben stundenlang im Internet recherchiert, mit Sprühkleber und Stempeln hantiert, gestanzt, geschrieben, Fotos ausgesucht und Zubehör in England bestellt. Was das werden sollte? Unsere Gastgeschenke.Gastgeschenke Hochzeit DIY Hamburg

Weiterlesen

Advertisements

Elbstrand trifft Standesamt

Würdet Ihr gern in einem Hochhaus Baujahr Nachkriegszeit heiraten wollen? Nein? Ich auch nicht. Blöderweise befindet sich das für uns zuständige Standes- und Bezirksamt Eimsbüttel in einem solchen Gebäude – den Grindelhochhäusern. Dort, wo andere eine Nummer ziehen, um dann ihren Personalausweis abzuholen oder ihre Steuerklasse zu ändern, konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen Mr. Rights Frau zu werden. Ein Glück kann man gegen Einwurf kleiner Münze in Hamburg auch in schöneren Außenstellen der Standesämter heiraten, sogar an einem Samstag. Eine solche Außenstelle ist die Strandperle.

Meet & Greet zum Valentinstag in der Maison Mariée

Gäbe es die Maison Mariée in Hamburg-Lokstedt nicht schon – es könnte meine Idee sein. Warum? Als Brautpaar telefoniert man sich die Ohren bei Fotografen und Floristen nach Terminen und Preisen wund. Man rennt an einem bestimmten Samstag im November oder Januar, an dem man eigentlich was anderes vor hatte, auf eher abschreckende Hochzeitsmessen in miefigen Messehallen und kommt mit einer Tüte voller Prospekte nach Hause, die einen keinen Schritt weiter bringen.Prospekte Hochzeitsmesse Weiterlesen

Verliebt, verlobt, Verlobungsshooting

Ihr Lieben. Ich hab Euch Fotos von unserem Verlobungsshooting versprochen – hier sind sie! Nicht nur, dass wir das Glück hatten, das Shooting gewonnen zu haben. Kathi und Oli von ‚Avec Amis – Die Hochzeitsfotografen‘ sind einfach wahre Kamerakünstler und holten auf charmante Art und Weise das Beste aus uns und Hamburg heraus. Da der Heiratsantrag im Hafen stattgefunden hatte, sollte auch das Engagementshooting hier  stattfinden.Melanie und Nils by Avec Amis-Landungsbruecken Weiterlesen

Wie ich ein Brautkleid suchte und Ungeheuerliches erlebte

Bei Brautkleidpreisen zwischen 1.000 und 2.000 € und vor dem Hintergrund, dass Frau idealerweise nur ein Mal im Leben ein Brautkleid kauft, sollte man meinen, dass einem nicht nur ein roter Teppich ausgerollt wird, sondern mehrere Verkäuferinnen einen umgarnen und alles in ihrer Macht stehende tun, damit man sein Traumkleid für den schönsten Tag im Leben findet. Mit dieser Einstellung und einer ausgedruckten Collage mit Kleidern, die mir gefallen, tingele ich also frohen Mutes von Brautmodenladen zu Brautmodenladen und versuche mein Glück. Selbstverständlich habe ich dort vorher Termine vereinbart. Sechs Brautmodengeschäfte schlauer bin ich nicht nur desillusioniert sondern enttäuscht. Offensichtlich entspricht mein Wunsch nach einem langen, schlichten, weißen Kleid nicht der Norm. Das was ich gezeigt bekomme, ist weit ausgestellt, glitzernd, schulterfrei, cremefarben, mit Tüll und hat selbstverständlich einen Reifrock, eine Schleppe und einen Schleier. Will denn jede Braut wie ein Sahnebaiser oder Gypsy aussehen? Ist meine Vorstellung so absurd? Auch von ausgerollten roten Teppichen und fähigen Verkäuferinnen weit und breit keine Spur. Im Gegenteil.

Ungeheuerliche Erlebnisse bei der Brautkleidsuche Weiterlesen