Entdeckt und sofort verliebt: Die mona berg Brautkleid-Kollektion 2015

Oft werde ich von Freundinnen oder auch von Euch gefragt, ob ich hier oder dort einen Brautmodenladen empfehlen kann. Immerhin habe ich auf meiner eigenen Brautkleid-Suche 16 (in Worten: sechzehn) Läden in 6 Orten erkundet, einige davon mehrfach. Einer war jedoch nicht dabei und im Nachhinein ärgere ich mich ein wenig, dass ich nicht früher auf Mona und die wundervolle Brautmode ihres Labels mona berg aufmerksam geworden bin. Denn viele Kleider aus der aktuellen Kollektion sind genau das, was ich für meine eigene Hochzeit lange und fast vergeblich gesucht habe.

Linnea Brautkleid mona berg 2015

Brautkleid „Linnea“

Weiterlesen

Advertisements

Kommt mit, ich zeig‘ Euch den Brauthimmel!

„You would look gorgeous in this dress“, brüllt mir ein Amerikaner allen Ernstes aus seinem Minivan zu. „Thank you“, rufe ich freudestrahlend zurück, während ich vor Kleinfeld Bridal stehe und das Schaufenster fotografiere. Der Mann im Auto kann ja nicht wissen, dass ich hier gleich wirklich ein „appointment“ habe und das Designerkleid aus der Dekoration tatsächlich anprobieren könnte.

Schaufenster Kleinfeld Bridal New York

Weiterlesen

Wie ich ein Brautkleid suchte und Ungeheuerliches erlebte

Bei Brautkleidpreisen zwischen 1.000 und 2.000 € und vor dem Hintergrund, dass Frau idealerweise nur ein Mal im Leben ein Brautkleid kauft, sollte man meinen, dass einem nicht nur ein roter Teppich ausgerollt wird, sondern mehrere Verkäuferinnen einen umgarnen und alles in ihrer Macht stehende tun, damit man sein Traumkleid für den schönsten Tag im Leben findet. Mit dieser Einstellung und einer ausgedruckten Collage mit Kleidern, die mir gefallen, tingele ich also frohen Mutes von Brautmodenladen zu Brautmodenladen und versuche mein Glück. Selbstverständlich habe ich dort vorher Termine vereinbart. Sechs Brautmodengeschäfte schlauer bin ich nicht nur desillusioniert sondern enttäuscht. Offensichtlich entspricht mein Wunsch nach einem langen, schlichten, weißen Kleid nicht der Norm. Das was ich gezeigt bekomme, ist weit ausgestellt, glitzernd, schulterfrei, cremefarben, mit Tüll und hat selbstverständlich einen Reifrock, eine Schleppe und einen Schleier. Will denn jede Braut wie ein Sahnebaiser oder Gypsy aussehen? Ist meine Vorstellung so absurd? Auch von ausgerollten roten Teppichen und fähigen Verkäuferinnen weit und breit keine Spur. Im Gegenteil.

Ungeheuerliche Erlebnisse bei der Brautkleidsuche Weiterlesen