Detailverliebte DIY-Hochzeit von Juliane & Johannes

Heute möchte ich Euch auf eine ganz besondere Hochzeit entführen. Denn die Braut Juliane ist eine der sechs Bräute, die auf dem Blog Bridezillas bloggen über ihren ganz individuellen Weg zur Traumhochzeit mit all ihren schönen und nervenaufreibenden Momenten schreibt. Im letzten Jahr hat sie ihre große Liebe Johannes geheiratet. Möchtet Ihr wissen, wie die beiden trotz kleinem Budget eine bezaubernde DIY-Hochzeit mit Vintagecharme, Limousine, Candy Bar und Photo Booth auf die Beine gestellt haben? Juliane hat es mir verraten und gezeigt.Braut Make Up selbst schminken

Liebe Juliane, erzähl doch mal wie Eure Hochzeitsvorbereitungen liefen. Hast Du viel allein gemacht oder hat Dein Liebster ordentlich mitgemischt?

„Du wirst heiraten!!! Monatelang schwirrte dieser Satz in meinem Kopf, irgendwie konnte ich es nicht realisieren. Und nach dem Heiratsantrag im Kino vor hunderten von Leuten war uns eigentlich klar, dass wir es mit dem Hochzeitdatum nicht so eilig hatten… Hey, wir waren jetzt verlobt, das reicht doch erst mal! So jedenfalls der Gedankengang meines Mannes. In den ersten 2 Monaten war ich erst einmal mit der Realisierung des Ringes an meinem Finger beschäftigt und dann, ganz plötzlich, wälzte ich Hochzeitszeitschriften und informierte mich über Locations in unserer Umgebung. An einem sonnigen Tag im Juni überraschte mich Johannes mit einem Ausflug zu einer potenziellen Hochzeitslocation. Auf einem Gutshof mit Zelt, viel Natur, exklusiver Unterkunft und einem veranschlagtem Budget, das uns die Schuhe auszog. Von da an stand fest: das wird eine DIY-Hochzeit!Kristyn_Photography_15

Kristyn_Photography34

Höchste Priorität hatte das Finden einer passenden Location. Gar nicht so einfach und ich würde sagen eine der schwierigsten Aufgaben der ganzen Hochzeit. Die Location sollte nah an unserem Wohnort liegen, das Budget nicht sprengen, Platz für circa 100 Gäste bieten und Unterkunftsmöglichkeiten bieten. Ach ja, natürlich sollten Kirche und Standesamt auch in der Nähe sein. Eine Aufgabe, an der wir fast gescheitert wären, wenn wir nicht so viele, liebe Tipps bekommen hätten. Nach langem Suchen landeten wir schließlich auf dem wunderschönen Gut in Gerdshagen. Das Vintageflair, der Pferdestall und die Möglichkeit dort standesamtlich unter freiem Himmel zu heiraten verzauberte uns vom ersten Moment an.  Als ich dort unter den alten Eichen stand, wo schon so manches Brautpaar sich den Schwur gab, kullerten sogar ein paar Tränchen. Hier wollten wir „Ja“ sagen.Ringträger mit Schild Kirche Hochzeit

Johannes schwebte vom ersten Moment gleich völlig mit in meinem Vintage-Hochzeitstraum. Er stöberte in Pinterest, googelte wie wild nach ganz besonderen Einladungskarten und bestellte Basteltools aus Übersee, um unsere Vorstellungen der Tischdekoration zu verwirklichen. Wir funktionierten als perfektes Bastelteam. Grafik und Gestaltung kamen von mir, Planung und Umsetzung von ihm. Und das Beste daran, es machte uns wahnsinnig viel Spaß! Johannes schleppte mich sogar auf die Hochzeitsmesse in Schwerin, wo wir in einem Pärchenwettbewerb den vierten Platz belegten und uns das letzte Puzzelteil, einen Bus der unsere Gäste von der Kirche zur Location brachte, sicherten.Bräutigam wartet auf die Braut in der Kirche

Brautvater führt die Braut zum Altar

Da wir beide noch Studenten sind, wurde bei uns die Budgetplanung ganz groß geschrieben. Durch die viele Eigenarbeit, was Einladungskarten, Dekoration und Organisation angeht, konnten wir viele Kosten minimieren.  Allein die Einladungen hätten uns in der Produktion durch einen gewerblichen Anbieter um die 700 Euro gekostet. Mit Eigenarbeit  war somit alles  mit extra viel Liebe gemacht und von den ersparten Kosten abgesehen schweißte uns die gemeinsame Planung und Umsetzung noch mehr zusammen. Wir fieberten beide gleichermaßen auf diesen tollen Tag hin.“persönliches Eheversprechen in der Kirche

Und dann kam der große Tag! Erzähl doch mal, wie das war. Was war das Highlight?

„Der 16.08.2014 begann mit strahlendem Sonnenschein. Und das war schon einmal der erste Punkt, der mein Gemüt am frühen Morgen beruhigte. Ich war natürlich die erste im Gutshaus, die auf den Beinen war. Mit Nutellabrötchen, Sekt und Kaffee bewaffnet schlich ich wieder die Treppe hinauf um meine Trauzeugin Maria zu wecken. Um 7 Uhr sollte das Stylingteam schon ankommen und wir brauchten ja schließlich jeder noch eine Dusche. Von da an war alles irgendwie wie in einem Film. Die Brautjungfern trafen ein, meine Mutter rannte hektisch durch die Gegend und man hörte das Kichern meiner Neffen  die am frühen Morgen schon spielend im Innenhof zu Gange waren.  Meine Aufregung war wie weggeblasen und ich genoss es von allen betüddelt zu werden bis zu dem Augenblick, als ich fertig gestylt, mein in der Nacht verfasstes Ehegelübde vor laufender Kamera üben sollte.Ringkissen zur Hochzeit aus Jute und Spitze

Auszug des Brautpaares aus der KircheMeine Mutter und meine Brautjungfern halfen mir in das Kleid und meine Trauzeugin lenkte mich ab, damit ich mein Makeup nicht schon vor der Kirche ruinierte. Nachdem das Kamerateam und meine Mutter sich auf den Weg zur Kirche machten, genoss ich die letzten Augenblicke mit meinen Freundinnen, die mit mir zusammen im Wagen zur Kirche fuhren. Mein Vater wartete schon gespannt am Kircheneingang als wir mit der schwarzen Limousine vorfuhren. Ich sah durch die verdunkelten Fenster noch einige Gäste die in die Kirche huschten und wartete bis alle verschwunden waren.

Johannes wurde mit Einsetzen der Musik von seiner Mutter zum Altar begleitet. Nach ihm folgten die Brautjungfern, dann die Blumenmädchen, der Ringträger und dann öffnete sich der Vorhang und ich schritt mit meinem Vater langsam auf ihn zu. Zeitweise dachte ich dabei dass ich gleich umfalle, doch mein Vater scherzte alle paar Meter und brachte mich so wieder auf Kurs. Was für ein Moment, den ich bis heute noch nachfühlen kann. Genauso hatte ich es mir ausgemalt. Und als ich vorne ankam und in die tränenden Augen meines zukünftigen Mannes sah, wusste ich, dass ich mit meinem Kleid und diesem Auftritt alles richtig gemacht hatte.Portraitshooting Schaukel Hochzeit Park Gut Gerdshagen

Portraitshooting Schaukel Hochzeit Park Gut Gerdshagen

Portraitshooting Hochzeit Park Gut Gerdshagen

Es war eine schöne, emotionale und besondere Zeremonie. Die Gäste zündeten für uns Kerzen an und Johannes Familie sang für uns. Beim Auszug donnerten Schmetterlingskanonen, die Johannes heimlich für mich organisiert hatte, da ich mir nichts sehnlichster wünschte als beim Auszug in einem Blütenmeer ertränkt zu werden. Es war wunderschön und für mich das absolute Highlight an diesem Tag.

Nach der Trauung und den Gratulationen vor der Kirche, hatten wir etwas Zeit für die Fotografin und das Videoteam eingeplant. Wir tobten uns dazu im Park des Gutes aus. Schaukelten unter den alten Eichen, sprangen auf Betten, strahlten uns an und knutschten als ob es kein Morgen mehr gäbe. Später kamen Trauzeugen, Brautjungfern und Eltern für Fotos hinzu, bevor es Kaffee und Kuchen unter freiem Himmel gab.Hochzeit Gut Gerdshagen Braut Brautjungfern

Hochzeit Gut Gerdshagen Tortenanschnitt

Neben dem Pfohlenstall, der als abendliche Festlocation genutzt wurde und bis zum Abendessen verschlossen wurde, um den Zauber der Dekoration für den großen Eröffnungsmoment zu bewahren, war ein großes Festzelt aufgebaut, das zu allen Seiten offen war. Hier konnten die Gäste mit Kaffee und Kuchen Platz nehmen und uns bei den traditionellen Hochzeitsspielen wie Bettlaken zerschneiden oder Baumstammsägen zusehen und anfeuern. Der Anschnitt der Hochzeitstorte, die eine sehr gute Freundin von uns selbst gebacken hatte, gehörte für uns zum Kaffee dazu, da wir uns für Mitternacht etwas ganz besonderes hatten einfallen lassen. Ein wunderschöner Moment folgte am frühen Abend im Sonnenuntergang. Johannes Vater hatte ein gemeinsames Luftballonsteigen geplant, das durch das tolle Abendlicht zu etwas super romantischen wurde. Die Stimmung, die leise Musik und die tolle Ansprache dazu ließen das Ganze zu einem Gänsehautmoment werden.Hochzeit Gut Gerdshagen Ballons steigen lassen

Hochzeit Gut Gerdshagen Ballons steigen lassen

Zum Abendessen wurde endlich der Pfohlenstall eröffnet. Das Cateringunternehmen hatte sich in der Dekoration selbst übertroffen. Unsere vielen selbstgebastelten Dekoelemente wurden liebevoll in das Gesamtbild mit einbezogen. Das Highlight war die Vintage-Candybar und natürlich die Flaschenlaternen auf den Tischen. Lichtspots strahlten die Wände hoch und überall befanden sich kleine Vasen mit niedlichen Sträußen, die an unser Farbkonzept Blau/Coral angepasst waren. Die von mir selbstgebackenen Gastgeschenke harmonierten perfekt mit dem Vintagegeschirr. Und die Kinder stürmten sofort an ihren eigenen Tisch, der mit  einer Tischdecke zum bemalen überzogen war. Nach dem Essen hielten unsere Eltern die traditionellen Reden und es wurden noch einige spezielle Geschenke überreicht, wie z.B. unser Flittertrip nach Paris den wir von meiner Mutter und ihrem Mann geschenkt bekamen.Hochzeit Gut Gerdshagen Pferdestall DIY Deko

Hochzeitslocation Vintage Gut Gerdshagen DIY Deko

Auf weitere Hochzeitsspiele haben wir von vornherein verzichtet, da wir viel tanzen und feiern wollten. Meine Brautjungfern überraschten uns mit einem kleinen Bodenfeuerwerk. Danach eröffneten wir die Tanzfläche mit einem Remix von Daft Punk – Get Lucky. Bis in die frühen Morgenstunden hatten wir eine Photobooth aufgebaut, in der super viele tolle Schnappschüsse zustande kamen. Die Fotos daraus nutzte ich später in den Dankeskarten. Als kleine Überraschung für unsere Nachtschwärmer servierten wir ab Mitternacht Currywurst und machten damit den ein oder anderen sehr glücklich. Gegen 5 Uhr morgens verabschiedeten wir uns von den letzten Gästen und fielen todmüde und mit schmerzenden Tanzfüßen in unser Bett.“Hochzeit Deko Vintage Just Married Candy Bar

Hochzeitstanz Brautpaar

Würdest Du im Nachhinein wieder alles genauso machen oder gab es Dinge, die Du vergessen oder unterschätzt hast?

„Wenn ich heute darüber nachdenke würde ich alles genauso machen. Jeden Fehler, jede Diskussion und jede Anstrengung. Denn das war es wert! Es war DER perfekte Tag für uns. Auch wenn ich vergessen habe den Brautstrauß zu werfen und in meinen Brautschuhen nur eine Stunde zubringen konnte: das alles hat dazu beigetragen, diesen Tag so zu machen wie er war. Viel schief gelaufen ist bei uns nicht, aber selbst wenn es das wäre, hätte ich eh nicht viel daran ändern können. Unterschätzt haben wir allerdings die Kosten und vor allem die Zeit, die manche Dinge einfach brauchen. Mal eben 100 Einladungskarten selbst designen und zusammenbasteln ist schon schwerer und vor allem zeitaufwändiger als es sich anhört. Letztendlich haben wir unser Budget doch überzogen. Hier noch eine Kleinigkeit, das muss neu gedruckt werden, jenes kostet Aufpreis… Nicht einfach, aber, liebe Bräute, durchaus machbar!“Gut Gerdshagen Deko Vintage DIY Candy Bar

Hand auf’s Herz, Juliane: Wie viel Bridezilla steckte in Dir?

„In der Planungszeit war ich teilweise ziemlich ungenießbar. Immer wenn es einen Rückschlag gab beschäftigte mich das tagelang und Johannes peppelte mich stets mit anderen Fortschritten auf, bis ich mich wieder gefangen hatte. Für Johannes gab es so oder so immer eine Möglichkeit, egal was da komme und mit der Zeit, nachdem wir mehr und mehr Dinge von der To-Do-Liste abhacken konnten, wurde ich ruhiger. Tja, bis eine Woche vor der Hochzeit! Da hätte man mir auf einer Skala von 1-10 durchaus eine 12 verpassen können. Meine Brautjungfern berichteten mir im Nachhinein Geschichten von nicht passenden Brautjungfernkleidern, Terminproblemen und Allergien, die, wenn ich sie zum damaligen Zeitpunkt gehört hätte, bei mir einen Herzinfarkt verursacht hätten. Ich bin ihnen bis heute dankbar für ihr Schweigen. Am Hochzeitstag selbst allerdings war ich die Ruhe in Person. Ich sagte mir immer: „Wenn du jetzt was vergessen hast, dann ist das eben so!“ und das war das Beste was ich tun konnte. Man muss diesen Tag genießen, sicher ist man aufgeregt, aber es bringt keinem was wenn man sich diesen Tag durch Hektikflecken, Kreislaufprobleme oder Stresspickel verdirbt.“

Hach, ich bin schwer begeistert, liebe Juliane. Herzlichen Dank für den tollen Einblick in Eure Traumhochzeit und alles Gute für Euch beide!

Liebe Grüße

Melanie

Fotos: Kristyn Photography, http://www.facebook.com/KristynPhoto

Advertisements

Ein Gedanke zu “Detailverliebte DIY-Hochzeit von Juliane & Johannes

  1. Hach ein sehr schöner Beitrag und ich hab ihn sehr schnell verschlungen ☺
    Genauso würde ich mir irgendwann auch meine eigene Hochzeit vorstellen falls es mal soweit ist 😊

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s