Diagnose After Wedding Blues und ein paar Hochzeitsbilder

Lange hab ich Euch seit der standesamtlichen Trauung auf einen neuen Hochzeits-Post  warten lassen. Das hatte seine Gründe. Nach unserer fantastischen freien Zeremonie mit anschließender Feier am Pfingstsamstag steckten wir 3 Wochen in den wohlverdienten Flitterwochen und anschließend ganz schnell wieder im Hamsterrad des Alltags. Doch so richtig wollte keine Freude und Zufriedenheit darüber aufkommen nun Mrs. Right zu sein. Statt dessen schwankte ich zwischen Ungläubigkeit und Traurigkeit, dass der schönste Tag im Leben nun Geschichte sein sollte. Diagnose: After Wedding Blues.
Braut After Wedding Blues
Vor Tränenausbrüchen auf der Wohnzimmercouch beim Anblick der perfekt gewordenen Hochzeitsfotos von Till und Wehmut beim Einmotten der mit Liebe genähten, 32 Meter langen Wimpelkette, die die Terrasse unserer Hochzeitslocation verschönerte, hatte mich vorher keiner gewarnt.

Selbstgenähte Wimpelkette Hochzeit2Selbstgenähte Wimpelkette HochzeitVorbei die durchbastelten Abende und Wochenenden. Vorbei das Kaufen von Bergen an Deko, die für sechs Hochzeiten reichen würde. Vorbei die unzähligen Treffen und Mails mit Dienstleistern, um zu besprechen, dass das Rot der Blumen auch ja ein Knallrot und kein Weinrot oder die Menükarten doch bitte quadratisch und nicht DIN lang sein sollen. Vorbei die Stunden, in denen Mr. Right und ich unseren Hochzeitstanz zu „Happy“ von Pharrell Williams geübt haben. Alles vorbei.

Brautpaar HochzeitstanzAm Hochzeitstag selbst habe ich vor lauter Adrenalin keine einzige Träne verdrückt. Verrückt, oder? Nach einer durchtanzten und schlaflosen Nacht brach es dann allerdings am nächsten Morgen beim Katerfrühstück und Verabschieden der Gäste aus mir heraus. Ein wenig hatte ich ja in Anbetracht der 1,5-jährigen Vorbereitungszeit damit gerechnet, dass sich die Vorfreude nicht direkt in ein „happily ever after“ umkehrt. Aber in diesem Maße dann doch nicht. Vielmehr hatte ich mir vorgestellt, mit Mr. Right einen glückseligen Hamburger Sommer zu verbringen und Euch hier auf dem Blog unsere Hochzeit mit allem Pipapo zu zeigen. Statt dessen war in den letzten Wochen eher Trübsal blasen und Schreibblockade angesagt. Deshalb wollte ich den Schatz an Fotos, die ganz persönliche und wunderschöne Momente zeigen, noch möglichst lange für mich behalten. Sozusagen den Moment einfrieren, wie es im Song „Auf uns“ von Andreas Bourani heißt, weil es besser nicht sein kann.Portraitshooting Hamburg Mel&NilsMit dem After Wedding Blues stehe ich übrigens nicht allein da. Fast 40 Millionen Ergebnisse schmeißt Google zu dem Thema aus. Amerikanische Psychologen untersuchen im Hochzeitsland Nummer 1 seit Jahren die „Post Nuptial Depression“. Es ist allerdings nicht erwiesen, dass diese ebenso wie die postnatale Depression mit dem Hormonhaushalt zusammen hängt. Hallo? Ganz bestimmt ist das so!

Wer jetzt 5 Tipps von mir erwartet hat, wie Euch das Phänomen nicht erwischt oder Ihr damit umgehen könnt, den muss ich enttäuschen. Dazu ist einfach jede/r anders gestrickt. Die eine stürzt sich in die Arbeit, die andere steckt ihre Energie in Hochzeits-Danksagungen und -Fotobücher, die nächste heult 3 Wochen – und das ist auch ok so. Ich kann unter anderem beim Gedanken an ein After Wedding Shooting wieder lächeln, das uns unsere Freundin und Fotografin Nina und ihr Liebster zur Hochzeit geschenkt haben. Wie toll ist das bitte?!

Spaß in der Photo BoothEs muss weiter gehen. Einfrieren geht auf Dauer nicht und der Tag kommt nicht zurück. Mr. Right heißt auch deshalb so, weil er die richtige Wahl ist, den richtigen Rat weiß und mich auch einfach mal ohne viele Worte nur mit seiner Schulter zum Anlehnen tröstet.Glückliches BrautpaarUnd so hab ich Euch jetzt „by the way“ doch schon ein paar Einblicke in unsere Hochzeit gewährt, obwohl mir eigentlich nicht danach war. Geh weg, Du doofer After Wedding Blues! Es gibt nämlich noch so viel von unserer Hochzeit zu erzählen und zeigen – sogar in Farbe. Zum Beispiel wie Mr. Right in seinem (farbigen) Maßanzug von Rooks & Rocks mit meinem Brautstrauß samt Schuhen inklusive mir um die Wette gestrahlt hat. Seid gespannt!

Fotos: Till Gläser Hochzeitsfotografie, http://www.tillglaeser.de/

Advertisements

5 Gedanken zu “Diagnose After Wedding Blues und ein paar Hochzeitsbilder

    • Vielen Dank, Judith. Die Bilder sind ja wie geschrieben extra s/w, weil sie meine Blues-Stimmung widerspiegeln. Farbige folgen über die nächsten Wochen. 😉

  1. Stimmt, so richtig vorgewarnt habe ich dich auch nicht… Nur gefragt, was du mit der ganzen freien Zeit anfangen wirst nach der Hochzeit!
    Als alte Häsin im Eheleben kann ich dir aber versichern: das geht vorbei!!! Und bald hast du ein neues Projekt, auf das du dich stürzen kannst. Nähen für Nuria, Wohnung neu einrichten, Menü für Weihnachten probekochen, Silvesterparty planen…
    Komm erstmal richtig an – und dann geht’s weiter! 😉

    • Danke, Mone! Gut zu wissen, dass es irgendwann vorbei geht mit dem Blues. Ich glaube die Dauer korreliert mit der Vorbereitungszeit. Also nur noch ein paar Monate. 😉

  2. Liebe Melanie,

    jetzt habe ich es doch immer wieder vergessen. Ich wollte dir noch schnell danke sagen für deinen ehrlichen Text. Es tut gut zu wissen, dass es „normal“ ist, dass man nach der Hochzeit erstmal nicht weiß wo oben und unten ist.
    Bei uns ist es nun drei Wochen her und noch habe ich es nicht geschafft Bilder auf unserem Blog zu zeigen. Man muss erstmal alles für sich verarbeiten. Und ansonsten finde ich es total ungewohnt plötzlich nicht mehr mehrfach am Tag irgendwelchen Dienstleistern hinterher zu rennen.
    Ich hoffe bei dir ist der After Wedding Blues schon vorbei.
    Liebe Grüße,
    Anna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s