Nordstil: Tausend tolle Impressionen für ein Leben nach IKEA

„Je leiser das Onlineleben, desto lauter das Offlineleben“, las ich neulich in meinem Instagram-Stream und fühlte mich ertappt. Und so kam es, dass es mich am Samstag zusammen mit einigen anderen Bloggern aus dem Norden laut und offline (ok, es gab W-LAN) auf die Nordstil verschlug. Über 800 Aussteller präsentieren sich auf dieser Ordermesse interessierten Händlern und zeigen ihre Waren aus den Bereichen „Wohnen & Lebensart“, „Schönes & Schenken“ und „Verwöhnen & Wohlfühlen“. Vieles davon findet Ihr in der kommenden Herbst-, Winter- und Weihnachtssaison also in den Läden wieder. Und einiges heute hier bei mir.Bloomingville auf der Nordstil1

An dem wunderschön handbemalten, glasierten Porzellan von Bloomingville konnte ich schon mal nicht vorbei gehen. Die Skandinavier haben es einfach drauf. Und wer „ein Leben nach IKEA“* sucht, fühlt sich hier zu Hause. Es scheint auch direkt jemand auf dem Bloomingville-Stand eingezogen zu sein. Anders kann ich mir das Smartphone auf dem nächsten Bild nicht erklären.Bloomingville auf der Nordstil2Freunde des Industrial Styles werden bei TRADEMARK Living schwach. Das dänische Label designt Lampen, Möbel und Wohnaccessoires nach alten Handwerkstraditionen. Die außergewöhnlichen Kreationen erhaltet Ihr z.B. bei „Die Wohngeschwister“ in der Schanze.TRADEMARK Living auf der Nordstil1Bei der Siebdruck & Textilmanufaktur Frohstoff ging die Neon- und Ankerliebe mit mir durch. Das junge Hamburger Unternehmen um Meike Marie Buchholz und Jörg Vogt veredelt selbstgeschneiderte Stoffe und verwendet dafür nur hochwertige und vertretbare Materialien. Auch individuelle Anfertigungen sind möglich. Und wem das alles noch nicht reicht, macht selbst einen Siebdruckkurs mit, der einmal pro Monat im Frohstoff Atelier stattfindet.

Frohstoff auf der Nordstil1Frohstoff auf der Nordstil3Frohstoff auf der Nordstil2Nicht nur besonders schöne Wohnaccessoires sondern auch ein herzliches Willkommen erwartete uns bei liv interior. Beim Anblick toller Vasen, Geschirrtücher mit geometrischen Formen, allerlei Pastelltönen und vielen farbenfrohen Teppichen und Taschen hätte ich zu gern einiges in letztere gesteckt. Doch leider (oder vielleicht auch besser so) konnte man nichts davon direkt kaufen. Ein baldiger Besuch des dazugehörigen Ladens TM room 77 im Eppendorfer Weg ist daher umso wahrscheinlicher.

liv interior auf der Nordstil1liv interior auf der Nordstil2Meine Trend-Erkennisse der Nordstil: Kupfer: bleibt. Neon: bleibt. DIY: bleibt. Vintage: bleibt. Nachhaltigkeit: wird immer wichtiger. Weihnachten: ist leider noch knapp fünf Monate hin. Ich warte dann mal auf’s Christikind…

Und was hat Euch besonders gut gefallen? Welche schönen Dinge landen vielleicht sogar auf Eurem Wunschzettel? Schreibt’s mir gern als Kommentar drunter und wir vertreiben uns gemeinsam die Zeit, bis es endlich alles im Handel gibt.

Liebe Grüße

Melanie

*Vielen Dank an Herrn Ferger und Herrn Kilian von der Messe Frankfurt für diese herzerfrischend Aussage und die Einladung zur Nordstil. Auch die liebe Clara, aka tastesheriff, hat sich wieder einmal selbst übertroffen. Danke!

<a href=“http://www.bloglovin.com/blog/8161923/?claim=6c3p7v8yftp“>Follow my blog with Bloglovin</a>

Advertisements

2 Gedanken zu “Nordstil: Tausend tolle Impressionen für ein Leben nach IKEA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s