Marrying + Karaoke = Marryoke, Baby!

Ich lieeeeeebe ja Musik. Auf mich trifft die ABBA-Textzeile zu „I began to sing long before I could talk“. Um für ein halbes Jahr in einem Major Label arbeiten zu können, habe ich sogar mein 1. Unisemester sausen lassen. Und ich liebe Hochzeitsvideos. Gut gemachte Hochzeitsvideos. Nicht die vor Weichzeichner nur so strotzenden, mit Zwischeneinblendungen in Comic Sans (Kirche, Kuss, Kalte Platten) untermalt von Celine Dions‘ The Power of Love in Dauerschleife, nicht zuletzt weil das Video 5,5 Stunden lang ist (Trauung und Feier in Echtzeit halt). Jetzt bin ich nach dem Tipp meiner Schwester, die übrigens auch dieses Jahr heiratet, auf etwas gestoßen, das mein Musik- und Hochzeitsvideo-Herz gleich doppelt laut hat schlagen lassen: Marryoke!

Das Wort setzt sich aus Marrying und Karaoke zusammen. Dabei werden nicht nur die Hochzeits-Highlights als Video zusammen geschnitten, sondern über den ganzen Hochzeitstag verteilt ein Playback zu einem Lied (Lipdub) mit allen Gästen aufgenommen und zu einem neuen Musikvideo verarbeitet. Ein Hochzeitstrend der ausnahmsweise mal nicht aus den USA sondern ursprünglich aus UK stammt. Und so sieht das dann aus. Aber Vorsicht, Suchtgefahr! 😉

Erwische ich Euch gerade dabei, wie Ihr bei YouTube nach Marryoke sucht? Ich habe Euch gewarnt! 😉

Alles Liebe!

Melanie 🙂

Advertisements

4 Gedanken zu “Marrying + Karaoke = Marryoke, Baby!

  1. Na endlich mal jemand, der sich spontan für “meine” Marryoke® begeistert.
    Tatsächlich ist diese Art Hochzeitsfilm in Deutschland so gut wie unbekannt.
    Doch das wird sich nun ändern: http://www.marryoke.eu
    (Wann und wo heiratet denn deine Schwester, mein Belegungskalender hat noch einige Lücken im Sommer)
    Hans

  2. Toll, dass Sie Marryoke nach Deutschland bringen, Herr Beyhs. Meine Schwester heiratet im September in Niedersachsen, wird wohl aber nur einen Fotografen engagieren. So schön jegliche Art von Hochzeitsvideo auch ist: meisten passt es dann leider nicht mehr ins Budget, da andere Dinge wichtiger sind. :-/

  3. >>> So schön … Hochzeitsvideo auch ist: … passt… nicht mehr ins Budget
    Ja, das kenne ich. Man kann wunderbar auch _ohne_ Marryoke heiraten, gar kein Problem.
    Aber bereits einen Tag nach der Feier sind die Tauben wieder im Schlag, das Feuerwerk verraucht, der Kuchen schon verdaut und die Limousine wieder in einer fremden Garage.
    Was bleibt, das sind (neben dem Partner und den Ringen) die … Erinnerungen.
    Und die:
    verblassen mit der Zeit.
    So ein Hochzeitsvideo niemals.
    Da kann man Oma’s Lachen und vor allem das Ja-Wort nach JAHRZEHNTEN noch hören.

    Deshalb finde ich (meine persönliche Meinung), dass der tatsächliche WERT eines Videos einem erst nach Jahren bewusst wird. Selbst das Feuerwerk könnte man noch einmal wiederholen, so ein Video lässt sich nie und nimmer mehr nachstellen. – Soweit mein Plädoyer für das „Bewegtbild“.

    Leider sind viele Heiratswillig schon negativ beeinflusst von vielen langweiligen „Spul-mal-grad-vor“-Hochzeitsvideos, die Onkel Heinz mit seiner tollen neuen Full-HD-Kamera gemacht hat. Aber ich habe noch NIE gesehen, dass jemand eins meiner MARRYOKE® vorgespult hat 🙂

    Jedem das seine!
    Und Deiner Schwester eine tolle Feier und gute Erinnerungen!
    Hans

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s